Notbetreuung 2022

Notbetreuung

Anlage 01_Arbeitgeberbecheinigung Notbetreuung_02_22

Lobbach, 27.1.2022

Bis jetzt ist unsere Schule noch von größeren Ausbrüchen verschont geblieben.
Falls aber doch Kinder oder Lehrkräfte in Quarantäne kommen sollten, müssen wir – unter Umständen auch recht kurzfristig – wieder eine Notbetreuung anbieten.

Damit Sie sich rechtzeitig um Arbeitgeberbescheinigungen kümmern können, falls Sie eine Notbetreuung bei Unterrichtsausfall benötigen, schicke ich Ihnen die aktuellen Regularien zu:

Welche Kinder sind teilnahmeberechtigt? Berechtigt zur Teilnahme sind Kinder

- deren Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist,

-  deren Erziehungsberechtigte beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und hierdurch an der Betreuung gehindert sind, oder

- die aus sonstigen schwerwiegenden Gründen auf eine Notbetreuung angewiesen sind.

Was gilt für Alleinerziehende?

Ist eine Person alleinerziehend, muss nur sie den Nachweis über ihre berufliche Tätigkeit, das Studium oder den Schulbesuch erbringen.

Welche Nachweise sind von den Erziehungsberechtigten zu erbringen?
Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Notbetreuung ist die Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers, mit der

-  die berufliche Tätigkeit,
- die Unabkömmlichkeit von dieser Tätigkeit,
- sowie deren Zeiträume
nachgewiesen werden.
Selbständige oder freiberuflich Tätige legen an Stelle der Arbeitgeberbescheinigung eine entsprechende Versicherung, also eine „Eigenbescheinigung“ vor, die inhaltlich der Arbeitgeberbescheinigung entspricht.

Bitte fügen Sie auch eine Bestätigung bei, dass eine familiäre Betreuung nicht möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Biskup

 

 

 

 

Allgemein